Hintergrund

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, um Energieaudits entsprechend den Anforderungen des BAFA (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle) und der EN 16247-1 bis 5 professionell durchführen zu können.

Sie sind nach dem Seminar in der Lage, die Energiesituation eines Unternehmens systematisch zu analysieren und transparent darzustellen. Außerdem können Sie die resultierenden Ergebnisse sauber und verständlich in einem Energieauditbericht zusammenfassen, der die Anforderungen des EDL-G erfüllt und für den Kunden ein nachhaltiges Arbeitsdokument zur Umsetzung der Energieeffizienzpotenziale zur Kostensenkung und CO2 Einsparung darstellt.

Die Energieberatung für NWG, Anlagen und Systeme / Energieaudit nach DIN EN 16247 ist förderfähig im Rahmen des Förderprogramms "Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme". Voraussetzung ist die Anerkennung des Energieberaters beim BAFA.

Die Weiterbildung entspricht den Anforderungen an die Zusatzqualifikation von Energieberatern im Rahmen des Förderprogramms. Die Themen orientieren sich am Fortbildungskatalogs des BAFA für die Zulassung im Rahmen des Förderprogramms "Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme" für das Modul DIN EN 16247..

Personen, die bereits in der Energieeffizienz-Expertenliste für die Förderprogramme der KfW im Bereich Nichtwohngebäude bei der dena gelistet sind, benötigen nur einen vereinfachten Fortbildungsnachweis von 16 Unterrichtseinheiten aus dem Bereich Energieaudit und Querschnittstechnologien. Dazu können Teile des Weiterbildungsprogramms separat belegt werden. Beachten Sie dazu unser Programm Energieaudit.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK