Voraussetzungen

INFORMATIONEN ZU VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE LISTUNG BEI DENA / BAFA

Für die Listung als Energieeffizienz-Experte (Kategorie "Energieberatung für Wohngebäude" sowie "Bundesförderung ") und im BAFA-Förderprogramm "Energieberatung für Wohngebäude" benötigen die Absolventen eine entsprechende Grundqualifikation sowie davon abhängig einen bestimmten Umfang der Weiterbildung:

  •   Personen mit einem nach § 88 Absatz 2 GEG berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Physik, Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik oder einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt in einem der oben genannten Gebiete benötigen eine Fortbildung im Umfang von 120 Unterrichtseinheiten.
  • Handwerksmeister und Techniker nach § 88 Absatz 3 oder 4 GEG benötigen eine Fortbildung im Umfang von 200 Unterrichtseinheiten.
  • Personen ohne Grundqualifikation nach § 88 GEG benötigen eine Fortbildung im Umfang von 200 Unterrichtseinheiten und können bei erfolgreicher Teilnahme an der Qualifikationsprüfung im BAFA-Förderprogramm "Energieberatung für Wohngebäude" gelistet werden. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, vermerken dies bitte auf Ihrer Anmeldung, damit wir eine weitere Abstimmung diesbezüglich vornehmen können.

vgl. auch dena-Webseite: Energieeffizienz-Experte

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK