Energieauditor und Energiemanagementsysteme Block 2

ANERKENNUNG ALS REGELMÄSSIGE FORTBILDUNG

  • 16 Punkte gem. Fortbildungsordnung der Architekten- u. Stadtplanerkammer Hessen und der Ingenieurkammer Hessen
  • Für die Energieeffizienz-Expertenliste: 16 UE für Nichtwohngebäude, 16 UE für Energieberatung Mittelstand

ZIELSETZUNG DER WEITERBILDUNG

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, um Energieaudits entsprechend den Anforderungen des BAFA (Bundesamt für Ausfuhrkontrolle) und der EN 16247-1 bis 5 professionell durchführen zu können.

Sie sind nach dem Seminar in der Lage, die Energiesituation eines Unternehmens systematisch zu analysieren und transparent darzustellen. Außerdem könne Sie die resultierenden Ergebnisse sauber und verständlich in einem Energieauditbericht zusammenfassen, der die Anforderungen des EDL-G erfüllt und für den Kunden ein nachhaltiges Arbeitsdokument zur Umsetzung der Energieeffizienzpotenziale zur Kostensenkung und CO2 Einsparung darstellt.

INHALT UND AUFBAU

Die Norm EN 16247-1 bis 5 definiert Merkmale eines hochwertigen Energieaudits und legt Anforderungen an das Audit sowie die entsprechenden Pflichten innerhalb des Auditprozesses fest. Doch die Normtexte allein genügen meist nicht, um ein Audit professionell durchzuführen. Besonders in der Datenanalyse und Aufbereitung sowie der Identifikation und Bewertung von Maßnahmen ist Praxiserfahrung notwendig, um ein qualitativ hochwertiges Audit durchzuführen, welches für den Kunden das zentrale Werkzeug bei der Verbesserung seiner Energieeffizienz ist.

Block 2: Querschnittstechnologien

  • Grundlegende Ansätze zur Steigerung der Energieeffizienz (Betriebsoptimierung, Mitarbeitersensibilisierung, investive Maßnahmen)
  • Vorstellung verschiedener Querschnittstechnologien sowie Energieeffizienzpotenziale
  • Wärme und Kältetechnik
  • Druckluft und Vakuum
  • Elektrische Antriebstechnik
  • Beleuchtung
  • Grundlegende Prozesstechnologien und Synergieeffekte mit der Querschnittstechnologie
  • Beispielhafte Berechnungen der vorgestellten Potenziale

Während der gesamten Veranstaltung werden zu jedem Thema Übungsaufgaben von den Teilnehmern in Einzel- sowie Gruppenarbeit durchgeführt.

TERMINE UND UNTERRICHTSZEITEN

14. Juni 2019 von 10:00 - 17:30 Uhr
15. Juni 2019 von 8:30 - 16:00 Uhr

KOSTEN

510.- Euro

Frühbucherrabatt 10% bei Anmeldung bis 5 Wochen vor dem Kurstermin.
Absolventen der Studienprogramme von Energie und Umwelt der Uni Kassel erhalten einen Rabatt in Höhe von 20% auf den Seminarpreis. Rabatte sind nicht kumulierbar.

Im Kurspreis enthalten sind die Lehrunterlagen in digitaler Form sowie Pausengetränke.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK