#AUFMACHER#

Schäden an ungedämmten und gedämmten Fassaden: Ursachen, Bewertung, Instandsetzung, Prävention

Online-Seminar mit Diskussion am 20. und 21.10.2020 (zwei Vormittage / 8 UE)

 

ANERKENNUNG ALS REGELMÄSSIGE FORTBILDUNG

  • für die Energieeffizienz-Expertenliste:  8 UE Wohngebäude, 8 UE Nicht-Wohngebäude, 8 UE EBM
  • für Energieberater Baudenkmal: 8 UE anerkannte WTA-Fortbildung

ZIELSETZUNG

Die Teilnehmer sollen befähigt werden, Schäden an gedämmten und ungedämmten Fassaden zu erkennen und zu bewerten sowie geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von umfangreichen Folgeschäden auszuwählen und deren bauliche Durchführung zu überwachen. Anhand von Schadensbildern werden die Ursachen der Entstehung vorgestellt sowie Maßnahmen zur Schadensbehebung und Prävention aufgezeigt.


THEMEN UND INHALTE

Fassaden sind der Witterung und damit wechselnden Beanspruchungen aus Temperatur, Feuchtigkeit, Frost, Salzen, usw. ausgesetzt. Viele Gebäuden sind durch Putze und Anstriche gegen diese Einflussfaktoren geschützt, die auch gestalterische Funktionen übernehmen. Aus energetischen Gründen erfolgt oft die Kombination mit Dämmstoffen wie Wärmedämmputzen oder Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Witterungsbedingte Abnutzungen führen zu Putz- und Fassadenschäden, die durch Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen behoben werden können.

Nachhaltige Schadensbeseitigung und damit nachhaltige „Sanierung“ setzt neben der Kenntnis der Ursachen der Schadensmechanismen sowie deren Beurteilung und der Möglichkeiten der Beseitigung von technischen und optischen Mängeln sowie von Schäden an (gedämmten und) verputzten Fassadenflächen auch der Wartung, Inspektion und Instandhaltung voraus.

Diese Aspekte werden im zweiteiligen Webinar anhand von Praxisbeispielen diskutiert und vermittelt. Ebenso werden die jeweiligen Instandsetzungsgrenzen aufgezeigt.

Themenauswahl

  • Grundlagen zur Funktion von Fassadenbaustoffen (Putze und Beschichtungen)
  • Anforderungsprofil/Eigenschaften/Kennwerte
  • Aktuelle normative Regelungen
  • Typische Schadensbilder und deren Bewertung
  • Praxisübliche Fehler und deren Vermeidung: Vermeidung/Sanierung von Schäden im Sockelbereich, auf Beton, auf Mauerwerk ∙| Besonderheiten bei Schäden an WDVS-Oberflächen | Betrachtung der WDVS-rozessschritte und deren Einflüsse auf Fassadenschäden
  • Behandlung von Bauteilanschlüssen
  • Auswahl von Beschichtungen
  • Praxisbeispiele


REFERENT


Dipl.-Ing. Jürgen Gänßmantel

TERMIN UND UNTERRICHTSZEITEN


Online-Seminar  ( Termin Technikcheck wird noch bekannt gegeben )

Dienstag, 20. Oktober 2020    9:00 - 12.15 Uhr
Mittwoch, 21. Oktober 2020   9:00 - 12.15 Uhr
 

KOSTEN


255 Euro.-  incl. Seminarunterlagen in digitaler Form.

Frühbucherrabatt 10% bei Anmeldung bis 5 Wochen vor dem Kurstermin.
Absolventen der Studienprogramme Energie und Umwelt der Uni Kassel erhalten einen Rabatt in Höhe von 20% auf den Seminarpreis. Rabatte sind nicht kumulierbar.

 

 

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK