Hintergrund

Die Weiterbildung entspricht den Anforderungen an das Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude für die Anerkennung im Bundesförderprogramm Energieberatung für Nichtwohngebäude DIN 18599 (BAFA) sowie als Energieeffizienz-Experte für die Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude (KfW-Effizienzgebäude sowie Einzelmaßnahmen).

Bitte beachten Sie, dass für eine uneingeschränkte Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste eine Grundqualifikation nach GEG § 88 erforderlich ist. Für die Anerkennung als Weiterbildung muss neben dem Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude auch das Basismodul nachgewiesen werden, welches z.B. auch im Rahmen einer Weiterbildung zum Energieeffizienz-Experten für Wohngebäude absolviert wird.

Sollten Sie nicht über die erforderliche Grundqualifikation nach GEG § 88 verfügen, besteht die Möglichkeit einer Qualifikationsprüfung für die Anerkennung als Energieberater im BAFA-Förderprogramm "Energieberatung für Nichtwohngebäude" und als Energieeffizienz-Experte für die "Bundesförderung effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen". Bitte halten Sie in diesem Fall mit uns Rücksprache.

Siehe auch BAFA / KFW / DENA ANERKENUNG

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK