Vertrags- und Projektpraxis Energieberatung - Modul 3

Modul 3: Dichtheitskonzept – Schnittstellenrisiken – Gesamtschuld

Online-Seminar am 15.05.2023 (4 UE)

 

Übersicht der Seminarreihe (Modul 1 - 5)

Energieberatung und Fachplanung Energieeffizienz ist geprägt von einem vielfältigen Leistungsspektrum und einer Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Doch egal, ob es um Einzelmaßnahmen oder komplette Effizienzhausplanungen geht – stets steht die Frage im Raum: Was wird geschuldet? Von wem? Wann?

Ausgehend von den adressierten Planungsaufgaben bei Erstellung von Wärmeschutz-/ Dichtheits- und ggf. Lüftungskonzept erläutert die Seminarreihe in modularen Schritten jeweils haftungsrelevante Aspekte und Vertragspflichten. Auf diese Weise erschließen sich Handlungsoptionen für das Vorgehen im Einzelfall wie auch etwaige Regelungsmöglichkeiten. Beispielhaft veranschaulichen Auszüge eines Vertragsmusters worauf es hierbei ankommt.

Ziel ist, notwendige Kenntnisse für die „Risikosteuerung“ aus rechtlicher Sicht zu vermitteln und Teilnehmer zu ermutigen Verträge als „praktisches Scharnier“ für Planungssicherheit einerseits und Rechtssicherheit andrerseits zu begreifen und zu nutzen.

Modul 1: Rechtliche Grundlagen bei Energieberatung – Regelungsinhalte von Verträgen - Bauvertragsrecht
Mo 24.04.2023 (14:00 - 17:30 Uhr)

Modul 2: Wärmeschutzkonzept und die Besonderheiten beim Bauen im Bestand
Mo 08.05.2023 (14:00 - 17:30 Uhr)

Modul 3: Dichtheitskonzept – Schnittstellenrisiken – Gesamtschuld
Mo 15.05.2023 (14:00 - 17:30 Uhr)

Modul 4: Lüftungskonzept und Schimmel im Bau- und Mietrecht
Mo 22.05.2023 (14:00 - 17:30 Uhr)

Modul 5: Stichprobenkontrollen - Dokumentation – Abnahme
Mo 05.06.2023 (14:00 - 17:30 Uhr)

ANERKENNUNG ALS REGELMÄSSIGE FORTBILDUNG

  • für die Energieeffizienz-Expertenliste: 4 UE für Wohngebäude, 4 UE für Nichtwohngebäude und 4 UE für Energieaudit DIN 16247 (angefragt)

THEMEN UND INHALTE

Modul 3: Dichtheitskonzept – Schnittstellenrisiken – Gesamtschuld

Modul 3 widmet sich der Luftdichtheitsebene als „Schnittstellengewerk“. Es verbindet Rechtsfragen bei Erstellung von „Dichtheitskonzepten“ mit einem Fokus auf das Thema der gesamtschuldnerischen Haftungsrisiken: denn diese stellen sich als Kehrseite der im Projektablauf anzutreffenden Schnittstellenrisiken dar.
Inhalte im Einzelnen sind:

  • Inhalt der „Erfolgshaftung“ bei Erstellung von Luftdichtheitskonzepten
  • Vertragsrechtliche Bedeutung von DDM (-Messwerten) und Folgen für die Vertragspraxis
  • Dichtheitskonzept: Leistungsinhalte im Planungsablauf – Vertragspflichten – Dokumentation
  • Schnittstellen und gesamtschuldnerische Haftungsrisken bei Erstellung von Dichtheitskonzepten

REFERENTIN

Rechtsanwältin Elke Schmitz, Kanzlei Schmitz, Bremen

TERMINE

Online-Seminar  [ Modul 3 ]

  • Montag, 15. Mai 2023 / 14:00 - 17:30 Uhr (4 UE)

KOSTEN

160.- Euro (inkl. Seminarunterlagen in digitaler Form)

Frühbucherrabatt 10% bei Anmeldung bis 5 Wochen vor dem Kurstermin.
Absolventen der Studienprogramme Energie Bauen Umwelt der Uni Kassel erhalten einen Rabatt in Höhe von 20% auf den Seminarpreis. Rabatte sind nicht kumulierbar.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.
› Einstellungen √ OK